Menü

40 Jahre Hallstatt – Jubiläumsfahrt 2016

Stadthagen

Unsere Hotelfachschüler aus Stadthagen haben im Januar eine Fortbildungswoche im österreichischen Hallstatt absolviert. Bereits seit 40 Jahren organisiert Ralph Kerkamm vom Köcheclub Schaumburg die Fortbildung für die Gastronomie- und Tourismusauszubildenden aus Stadthagen. Ein spannendes und lehrreiches Programm erwartete die Schüler: Sie besuchten von Hallstatt aus die Kaffeerösterei Hrovat in Bad Goisern, die älteste Weißbierbrauerei Österreichs „Die Weiße“ in Salzburg, die Konditorei „Zauner“ in Bad Ischl, das Romantikhotel „Im weissen Rössl“ in St. Wolfgang und die Berghütte „Lodge“ auf dem Krippenstein in Obertraun. Die Hotelfachschüler verkosteten Kaffee, informierten sich über die Destillation von Edelbränden und schauten bei der Pralinenherstellung zu. Natürlich gab es auch jede Menge darüber zu erfahren, wie sich Österreichs Gastronomie- und Tourismusbranche entwickelt und wie österreichische Tourismusschüler ausgebildet werden. Für einen gelungenen Abschluss sorgten die Stadthagener Schüler mit selbstgemixten Cocktails und einem umfangreichen Büfett. „Alles in allem war diese Fahrt eine echte Bereicherung, da wir sehr viele Eindrücke gewinnen konnten. Wir können dieses Seminar nur wärmstens weiterempfehlen und werden auch im nächsten Jahr wieder dabei sein“, so das Resümee der angehenden Assistenten für Tourismus und Hotelmanagement.

Dass die Fortbildungsreise nach Hallstatt ein voller Erfolg war, zeigt auch der nachfolgende Bericht von den Hotelfachschülern:

Dieses Jahr war es soweit, die Hallstattfahrt jährte zum vierzigsten Mal. Als man am Montagnachmittag noch völlig durchnässt, müde und schon den ersten Vortrag verpasst, im Hotel angekommen war, ahnte man noch nicht, was in dieser Woche noch alles geboten wird. Von regionalen bis internationalen Köstlichkeiten, feinster Brauereiarbeit, exzellenter Schnapsbrennerei wie auch Weinkunde und bester handwerklicher Konditoreikunst, war alles dabei. 

Neben dem ganzen Schlemmen und Genießen kamen auch die personellen und wirtschaftlichen Hintergründe nicht zu kurz. Im „Weißen Rössl“ lernten wir z.B. neben der langen Geschichte auch vieles über Zusammenarbeit und Führung von Personal im manchmal schwierigem Saisongeschäft. Die wirtschaftliche Seite wurde uns in der Brauerei „Die Weisse“ näher gebracht. Hier vermittelte man uns, was eigentlich alles im täglichen administrativen Bereich getan werden muss, um ein so erfolgreiches Traditionsunternehmen auf Kurs zu halten.

Doch wer nun denkt „die armen jungen Leute hatten gar keine Freizeit“, der irrt gewaltig. Denn wenn man eines bei dieser Fahrt dick unterstreichen muss dann war es der Spaß!!!

Bei jedem Ausflug, Essen oder Vortrag gab es einiges zu lachen. Durch super Referenten, geniale Spiele oder einfach wegen der komplett gemischten Truppe hatten wir alle immer total viel Vergnügen in jeder Sekunde.

Besonders hervorzuheben ist sicherlich der Hauptverantwortliche für diese sehr „besondere“ Fahrt, Ralph Kerkamm. Was von Ihm und seinem Stab alles organisiert, vorbereitet und auch mal spontan umentschieden wurde ist extraklasse und nur mit Lob kaum aufzuwiegen. Auch die Unternehmen die unterstützen, egal ob im finanziellen oder im Bereich der Vorträge, sind in einem Atemzug mit Ralph Kerkamm zu nennen. Es ist kein Wunder das so eine Fahrt schon 40 Jahre besteht und hoffentlich auch noch lange viele Berufs- wie auch Hotel- und Wirtschaftsschüler inspiriert. 

Wir sagen Danke, die Hotelfachschüler

[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.