Menü

Altenpflege-Ausbildung: Gemeinsames Frühstück mit Lerneffekt

Frankfurt (Main)

Start in die Ausbildung: Insgesamt 25 Teilnehmer umfasst der neue Kurs im Fachbereich Altenpflege an den Ludwig Fresenius Schulen Frankfurt. In den kommenden drei Jahren werden die angehenden Altenpfleger in Theorie und Praxis auf ihren sehr verantwortungsvollen Beruf vorbereitet. Unterstützt und begleitet werden sie dabei von den erfahrenen Dozenten der Schule, die sich auf die gemeinsame Ausbildungszeit freuen.

Bereits in der ersten Woche erlebten die Altenpflege-Schüler ihre erste praktische Unterrichtseinheit: Bei einem gemeinsamen Frühstück erhielten sie die Möglichkeit zu erfahren, wie es ist, bei der eigenen Nahrungsaufnahme von anderen abhängig zu sein. Das Anreichen des Essens ist eine wichtige pflegerische Aufgabe, bei der viel Einfühlungsvermögen und jede Menge praktische Berufserfahrung benötigt wird.

Die professionelle Hilfestellung bei der Nahrungsaufnahme erfordert ein hohes Maß an Fachwissen und Empathie, erklärte auch der Dozent seiner neuen Klasse. Unter seiner Anleitung erfuhren die angehenden Altenpfleger jetzt schon, welche Verantwortung diese als „einfach“ angesehene Tätigkeit mit sich bringt und worauf man achten muss – und werden es in vielen weiteren praktischen Unterrichtseinheiten immer wieder üben.