Menü

Geschafft: Neue Betreuungskräfte in der Pflege

Bad Hersfeld

Betreuungskräfte werden in der Pflege zunehmend gesucht. Umso erfreulicher ist es, dass die Ludwig Fresenius Schulen in Bad Hersfeld erneut 18 frischgebackene Betreuungskräfte in das Arbeitsleben schickt. Die Teilnehmerin Susanne Kanngieser berichtet selbst von der Weiterbildung:

16 Frauen und 2 Männer absolvierten kürzlich eine Qualifizierungsmaßnahme als Begleitkraft in Pflegeeinrichtungen in den Ludwig Fresenius Schulen in Bad Hersfeld. „Immer mehr Menschen erkranken an Demenz. Die Betroffenen befinden sich in einem verwirrten Zustand, können ihre Gefühle und ihr Verhalten oft nicht kontrollieren und benötigen eine intensive Betreuung“, erklärte die stellvertretende Schulleiterin und Dozentin in der Altenpflege, Erika Christ. Auch pflegebedürftige Menschen mit psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen hätten einen erheblichen Betreuungsbedarf. Da ihre Versorgungssituation in Pflegeeinrichtungen überwiegend als verbesserungsbedürftig angesehen werde, sollen die zusätzlichen Betreuungskräfte die pflegebedürftigen Menschen motivieren und ihr Wohlbefinden fördern, erläuterte die Dozentin.

Die Qualifizierungsmaßnahme gliederte sich in 160 Schulstunden sowie 80 Stunden Praxis. Im Unterricht wurden Grundkenntnisse der Demenzerkrankungen, psychische Erkrankungen, geistige Behinderungen sowie typische Alterskrankheiten und deren Behandlungsmöglichkeiten vermittelt. Des Weiteren standen Grundkenntnisse der Pflege und Pflegedokumentation sowie der Hygieneanforderungen, Rechtskunde, Hauswirtschaft und Ernährungslehre und ein Erste-Hilfe-Kurs auf dem Stundenplan. Zusätzlich ging es unter anderem um Beschäftigungsmöglichkeiten und Freizeitgestaltung für Menschen mit Demenzerkrankungen, Kommunikation und Zusammenarbeit mit den an der Pflege Beteiligten.

[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.