Menü

Physiotherapie-Ausbildung: Einblick in die Herstellung von Hilfsmitteln

Schönebeck

Bereits im ersten Ausbildungsjahr führte eine Exkursion der angehenden Physiotherapeuten der Ludwig Fresenius Schulen Schönebeck in die Welt der medizinischen Hilfsmittel und Gesundheitsdienstleistungen. Die Mitarbeiter eines Sanitätshauses in Bernburg nahmen die Schüler herzlich in Empfang und gewährten ihnen einen Einblick in die Produktpalette von Hilfsmitteln, die den Alltag erleichtern und Menschen dabei helfen, ihre Unabhängigkeit zu erhalten.

Neben den vielfältigen Möglichkeiten zur Fortbewegung mittels Gehhilfen wie Rollatoren, stellten die Experten ihr Sortiment für eine selbständige Körperpflege vor, darunter unterschiedliche Sicherheits-Haltegriffe sowie Transferhilfen für den Sanitärbereich. Als prophylaktische Maßnahme zur Vermeidung von Druckgeschwüren (Dekubitus) werden zum Beispiel spezielle Sitzkissen eingesetzt.

Während des Rundgangs durch die Werkstatt wurden die Physiotherapie-Schüler mit der Herstellung von Gesundheitsschuhen und Einlagen vertraut gemacht. Darüber hinaus wurden ihnen Videos über Aufzeichnungen von Krankheitsbildern sowie über die Anfertigung von Prothesen aus Silikon gezeigt.

„Der Vorher-Nachher-Vergleich bei einem Schlaganfall-Patienten mit Beinorthese hat uns sehr überrascht und gezeigt, was in diesem Bereich alles möglich ist“, so eine Schülerin. „Aber am meisten hat mich die Fußprothese für ein Kleinkind berührt, das wegen einer Fehlbildung bei der Geburt sonst nicht hätte laufen lernen können. Es ist wirklich toll, wie durch den Einsatz von Hilfsmitteln den Betroffenen geholfen werden kann – sogar den Allerkleinsten.“

[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.