Menü

PTA-Klasse zu Besuch bei Pharmaunternehmen

Erfurt

Die angehenden Pharmazeutisch-technischen Assistentinnen des IFBE Bildungszentrums in Erfurt besuchten am 3. Juni 2015 die Pharmaunternehmen Hofmann & Sommer, ABO & PAINEX und Pharmachem.

Der Tag begann für die 15 PTA-Schülerinnen bei Pharmachem in Pößneck. Dort wurden sie durch den Leiter der Herstellung Herrn Scholtyssek begrüßt und anschließend wurde das Unternehmen und seine Produkte in einer kurzen Präsentation vorgestellt. Pharmachem entstand aus einer Apotheke mit eigenständiger Herstellungsabteilung und entwickelte sich in den 1980er Jahren zur Herstellungsabteilung des pharmazeutischen Zentrums Pößneck. Nach der Wiedervereinigung wurde das Unternehmen selbstständig und versorgt nun bundesweit Apotheken mit Arzneimitteln, Salbengrundlagen, Kosmetika und weiteren pharmazeutischen Produkten.

Im Anschluss an eine kurze Führung durch das Unternehmen durften die Schülerinnen selber aktiv werden. So wurden im Labor unter Aufsicht Gehaltsbestimmungen durchgeführt und im Anschluss stellten die angehenden PTA unter reellen Bedingungen ihre eigene Salbe her.

Nach einer kurzen Busfahrt von Pößneck nach Königsee besuchte die Klasse das Mutterunternehmen Hofmann & Sommer sowie ABO & PAINEX Pharma. Die herzliche Begrüßung erfolgte durch Herrn Waschkowski, Geschäftsführer der Firma ABO & PAINEX,  sowie Herrn Ring, kaufmännischer Leiter von Hofmann & Sommer. Die beiden Unternehmen wurden ebenfalls in einer Präsentation vorgestellt. Die chemisch-pharmazeutische Fabrik Hofmann & Sommer stellt vorrangig traditionelle Arzneimittel und bewährte Gesundheitsmarken wie Dreierlei Tropfen und Hingfong Essenz her. ABO & PAINEX produziert vor Ort homöopathische Komplexmittel, vertreibt verschiedene Gesundheitsmarken und betreibt einen eigenen Onlineshop.

Bei einer Führung über das Firmengelände durch Herrn Gerber, den Leiter der Herstellung von Hofmann & Sommer, erhielten die PTA-Schülerinnen einen ausführlichen Einblick über den Weg der Ausgangsstoffe bis hin zum fertigen Arzneimittel. Herr Waschkowski stellte zudem den Herstellprozess von homöopathischen Zubereitungen vor.

Zum Abschluss erhielten die Schülerinnen ein Dankeschön mit verschiedenen Produkten der drei Unternehmen. Es war ein ereignisreicher Tag, der den Schülerinnen den Betrieb eines  Pharmaunternehmens veranschaulichte.

[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.