Menü

Roboter in der Altenpflege

Frankfurt (Main)

Gemeinsam mit ihren Dozenten folgten Schüler der Ludwig Fresenius Schulen Frankfurt der Einladung zu einer Infoveranstaltung über den Einsatz von Robotern in der Pflege. Studierende der Frankfurt University of Applied Sciences präsentierten direkt vor Ort in einer Pflegeeinrichtung erste Ergebnisse ihrer selbst entwickelten und programmierten humanoiden Roboter PEPPER und PEPPA, die mehr Abwechslung und Spaß in den Alltag der Bewohner bringen sollen.

Nach einer gemeinsamen Vorstellungsrunde wurden Konzept, Einsatz und Ergebnis diskutiert. Unter Einbeziehung der angehenden Fachpflegekräfte und deren Dozenten, gingen die Studenten zusammen mit den Senioren und dem Pflegepersonal vor Ort der Frage nach, ob die Roboter tatsächlich auch im Alter Spaß machen und eine Entlastung des Pflegepersonals darstellen. Des Weiteren wurden unterschiedliche Anregungen gesammelt und Entwicklungsmöglichkeiten besprochen.

Um die neuen „Mitbewohnern“ noch besser kennenzulernen, werden PEPPER und PEPPA vorerst in der Einrichtung bleiben – und weiterhin den Tagesablauf „tatkräftig“ mitgestalten.