Menü

Fortbildung (berufsbegleitend): Spiegeltherapie und mentales Training in der Rehabilitation

Kurs zu den Grundlagen und Methoden der Spiegeltherapie.

Fast Facts: Spiegeltherapie und Mentales Training in der Rehabilitation | Fortbildung (berufsbegleitend)

Marburg 07.12.2019 | 130,00 €
Fördermöglichkeiten

Bildungsprämie

Online anmelden
Jetzt anmelden
Noch Fragen?
E-Mail schreiben

Die Spiegeltherapie wird bei Krankheitsbildern eingesetzt, die sich negativ auf eine Extremität auswirken, z. B. Schlaganfälle, Phantomschmerzen nach Amputationen, komplexe regionale Schmerzsyndrome und andere chronische Schmerzen. Grundlage der Therapie ist ein parallel zur Körpermitte des Betroffenen angeordneter Spiegel.

Dieser verhindert den direkten Blick des Patienten auf die entsprechende Extremität und vermittelt durch die Spiegelung der gesunden Extremität den Eindruck, es seien zwei intakte Extremitäten vorhanden. Ziel des weiteren therapeutischen Verlaufs ist es, Motorik, Wahrnehmung und Schmerzempfinden des Patienten positiv zu beeinflussen. Die Fortbildung vermittelt die theoretischen Hintergründe der Methode und führt die Teilnehmer in die praktische Anwendung ein. 

Standort und weitere Informationen