Menü
Weiterbildung: Medizintechniker/in

Weiterbildung: Medizintechniker / Medizintechnikerin

Medizintechniker installieren und warten komplexe medizintechnische Geräte, mit denen Krankheiten erkannt und behandelt werden.

Fast Facts: Die Medizintechniker-Weiterbildung

Laufzeit 2 Jahre
Abschluss Staatlich geprüfte/r Medizintechniker/in
Voraussetzungen

Einschlägige Berufsausbildung mit Berufsschulabschluss bzw. gleichwertiger Vorbildung sowie mindestens ein Jahr Berufspraxis oder mittlerer Bildungsabschluss (z. B. Realschulabschluss) und eine mindestens fünf- bis siebenjährige einschlägige Berufstätigkeit

Fördermöglichkeiten

Aufstiegs-BAföG, Schüler-BAföG, Elternunabhängiges BAföG, Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD), Bildungskredit, Bildungsgutschein von Arbeitsagentur oder Jobcenter

Infomaterial bestellen
Jetzt bestellen
Online anmelden
Jetzt anmelden

Darauf bereiten wir Sie vor: Beruf Medizintechniker/in

Als Medizintechniker bzw. Medizintechnikerin arbeiten Sie schon bald an Spitzentechnologien und übernehmen anspruchsvolle Aufgaben in der boomenden Gesundheitsbranche. Nach dem Abschluss ihrer Weiterbildung sind Sie als hochqualifizierte/r Spezialist/in für die Funktion und Sicherheit unterschiedlichster medizinischer Geräte verantwortlich. Ob Herzschrittmacher, Insulinpumpe, Computertomograph oder Dialysemaschine: Durch regelmäßige sicherheitstechnische Kontrollen sorgen Sie dafür, dass die Apparate verlässlich funktionieren, reparieren sie bei Bedarf und dokumentieren die Ergebnisse.

Sind kostspielige Neuanschaffungen notwendig, beraten Sie Krankenhausleitung oder Praxisinhaber zu Kosten und Konditionen. Dabei beobachten Sie den Markt, kennen die aktuellen Preise sowie die wichtigsten Gesetze und Verordnungen.

Ihr Expertenwissen ist außerdem gefragt, wenn es um den richtigen Umgang mit den Hightech-Anlagen geht. Hier schulen Sie die Ärzte und das medizinische Personal. Mit der Kombination aus medizinischem, ingenieurstechnischem und betriebswirtschaftlichem Know-how verbessern Sie so nicht nur die Gesundheit und Lebensqualität von Patienten, sondern auch Ihre Karrierechancen.

Gehaltscheck: Das verdienen Medizintechniker

Keine Frage: Eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Medizintechniker bzw. zur staatlich geprüften Medizintechnikerin verleiht Ihrer Karriere neuen Schwung. Schließlich sind Medizintechnik-Spezialisten am Arbeitsmarkt extrem gefragt – und das wird honoriert: Medizintechniker verdienen in der Regel deutlich mehr als der Durchschnitt der Beschäftigen in Deutschland. Das zeigen offizielle Zahlen zum Gehalt von Medizintechnikern aus dem Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit. Demnach liegt das Medizintechniker-Gehalt in Deutschland im Mittel (Median) bei rund 3.900 Euro (brutto). Abweichungen gibt es je nach Region, Alter oder auch Geschlecht. Weitere Infos zum Verdienst von Medizintechnikern finden Sie unter https://entgeltatlas.arbeitsagentur.de.

Medizintechniker/in werden: Der nächste Schritt

Die Weiterbildung zum staatlich geprüften Medizintechniker bzw. zur staatlich geprüften Medizintechnikerin findet an den Ludwig Fresenius Schulen Hannover statt. Auf den nächsten Seiten erhalten Sie sämtliche Infos zu Startterminen, Kosten, Voraussetzungen und Inhalten der Medizintechniker-Weiterbildung vor Ort. Und da auch wir es unkompliziert mögen, können Sie sich gleich online an unserer Technikerschule anmelden. So einfach ist das!

Standort und weitere Informationen

[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.