Menü

Biologische Untersuchungen am Fluss

Oldenburg

Wie sich die Wasserqualität in einem Fließgewässer von der in einem stehenden Gewässer unterscheidet war Ziel der Untersuchungen der Biologisch-technischen Assistenten aus Oldenburg. Die Schüler untersuchten dazu den Fluss „Haaren“, einen durch Oldenburg fließenden Nebenfluss der Hunte. Anschließend verglichen sie ihre Ergebnissen mit den vorangegangenen Wasseruntersuchungen an einem Badesee.

Außerdem konnten die BTA-Schüler so nachvollziehen, wie die Qualität des Flusswassers in der Stadt sich enorm verbessert, sobald der Fluss naturnahe Bereiche am Stadtrand durchfließt. Beispielsweise wurde in der Stadt überhaupt kein Sauerstoff in der Wasserprobe gefunden, sodass höheres Leben in diesem Flussabschnitt nicht möglich ist. Demgegenüber ist das Flusswasser am Stadtrand wieder mit 6mg/L Sauerstoff angereichert, sodass die BTA zahlreiche Wassertiere fangen konnten.

[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.