Menü
Ausbildung: Heilpädagoge/Heilpädagogin

Ausbildung in Erfurt (berufsbegleitend): Heilpädagoge / Heilpädagogin (in Vorbereitung)

Heilpädagogen begleiten, unterstützen und fördern Menschen mit Entwicklungsbesonderheiten oder (drohenden) Behinderungen.

Fast Facts: Die Heilpädagogik-Ausbildung in Erfurt

Termin 01.08.2020 | 01.08.2021 | 01.08.2022 | 01.08.2023
Laufzeit 3 Jahre
Abschluss Heilpädagoge/Heilpädagogin (staatl. anerkannt)
Art Teilzeit/berufsbegleitend
Schulgeld monatlich 50,00 €
Bearbeitungsgebühr 50,00 €
Unterrichtszeiten

Montag und Dienstag, 8:00-15:00 Uhr

Fördermöglichkeiten

Aufstiegs-BAföG

Infomaterial bestellen
Jetzt bestellen
Online bewerben
Jetzt bewerben

Was bringt mir die Heilpädagogik-Ausbildung?

Mit der Ausbildung in Heilpädagogik erweiterst du dein Fachwissen als Erzieher/in und profitierst von wachsenden beruflichen Einsatzmöglichkeiten im pädagogischen Bereich.

Als Heilpädagoge bzw. Heilpädagogin unterstützt du Menschen jeder Altersstufe, die zum Beispiel aufgrund einer Behinderung, chronischen Erkrankung oder Verhaltensauffälligkeit eine spezielle Förderung benötigen. Dazu zählen insbesondere auch Kinder und Jugendliche mit Entwicklungsbeeinträchtigungen. 

So hilfst du beispielsweise dem 15-Jährigen mit Aufmerksamkeitsdefiziten, seine Konzentrationsfähigkeit zu verbessern. Oder du assistierst einem Kind mit Mehrfachbehinderungen beim Bewegungstraining, damit es sicher stehen und laufen lernt. 

Starke Persönlichkeiten: Heilpädagogen geben Halt und Zuversicht

Heilpädagogen haben einen guten Blick für die Bedürfnisse, Fähigkeiten und Talente der ihnen anvertrauten Menschen. Um sie bestmöglich zu unterstützen, erstellst du individuelle Behandlungspläne und Förderkonzepte. Je nach Situation setzt du eine Vielzahl kreativer, therapeutischer und didaktischer Methoden ein – etwa Spiele, künstlerische Aktivitäten oder musiktherapeutische Ansätze.

Dank deiner heilpädagogischen Fachkenntnisse gelingt es dir so, vorhandene Fähigkeiten zu stärken und weiter auszubauen. Auf diese Weise förderst du die gesamte Persönlichkeitsentwicklung der Betroffenen und stärkst ihre Selbstständigkeit. 

Ausbildung: Heilpädagoge/Heilpädagogin

Dein Guide zur Heilpädagogik-Ausbildung in Erfurt

Bewerbung: Das musst du wissen
Ausbildung: Das erwartet dich bei uns
Perspektiven: Das kommt danach
Bewerbung: Das musst du wissen

Dein Interesse an einer Heilpädagogik-Ausbildung in Erfurt ist groß und du willst mehr zu den Anforderungen wissen?

Die Basics: Voraussetzungen für die berufsbegleitende Heilpädagogik-Ausbildung

Beruflich:

  • Berufsabschluss als Erzieher/in oder Heilerziehungspfleger/in und eine mindestens einjährige hauptberufliche Tätigkeit in sozial- oder heilpädagogischen Einrichtungen

Organisatorisch:

  • Arbeitsvertrag bzw. praktischer Ausbildungsplatz bei einer sozial- oder heilpädagogischen Einrichtung

Persönlich:

  • Einfühlungsvermögen
  • Kontaktfreude
  • Geduld
  • Respekt vor Menschen mit Behinderungen
  • keine Scheu vor körperlichem Kontakt

So kannst du dich bewerben

Passt alles? Prima, dann freuen wir uns schon auf deine Bewerbung: entweder direkt online oder klassisch per Post mit Bewerbungsbogen (PDF) im Briefumschlag. Die Adressdaten unserer Heilpädagogik-Schule in Erfurt findest du unter Kontakt und Anfahrt. Wir melden uns schnellstmöglich zurück und laden dich gegebenenfalls zu einem persönlichen Aufnahmegespräch ein.

Das brauchen wir noch von dir

Für deine vollständige Bewerbung müssen außerdem ein paar zusätzliche Unterlagen zu uns. Du kannst sie einfach zu deinem Aufnahmegespräch mitbringen oder zusammen mit deiner Bewerbung per Post bzw. ergänzend per E-Mail versenden. Dazu gehören:

  • Persönliches Anschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie deines Schulzeugnisses (oder letztes Zeugnis)
  • Kopien deiner Ausbildungszeugnisse, Praktikumsbescheinigungen, Arbeitszeugnisse (wenn vorhanden)
  • Ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung (zu Ausbildungsbeginn nicht älter als drei Monate)*
  • Nachweis zur Immunisierung gegen Masern*
  • Nachweis über einen Arbeitsvertrag oder praktischen Ausbildungsplatz* 

* kann bis Ausbildungsbeginn nachgereicht werden

Beachte bitte: Möglicherweise werden zu Beginn deiner berufsbegleitenden Ausbildung zum Heilpädagogen bzw. zur Heilpädagogin in Erfurt weitere aktuelle Nachweise (Atteste, Bescheinigungen etc.) benötigt. Genaueres erfährst du rechtzeitig vorab.

Damit kannst du rechnen: Fördermöglichkeiten für die berufsbegleitende Ausbildung zum Heilpädagogen bzw. zur Heilpädagogin

Weitere Infos findest du auf unserer Website unter Förderung und Finanzierung. Gerne beraten wir dich, was in deinem Fall möglich und am besten ist.

Ausbildung: Das erwartet dich bei uns

Deine berufsbegleitende Heilpädagogik-Ausbildung an unserer Schule für Heilpädagogik in Erfurt dauert inklusive Praktika drei Jahre und endet mit der staatlichen Prüfung zum Heilpädagogen bzw. zur Heilpädagogin. Der Unterricht findet Montag und Dienstag von 8:00 bis 15:00 Uhr statt.

So läuft deine berufsbegleitende Ausbildung an der Heilpädagogik-Schule Erfurt

In deiner berufsbegleitenden Ausbildung zum Heilpädagogen bzw. zur Heilpädagogin eignest du dir umfangreiche Kenntnisse in heilpädagogischer Diagnostik und Förderung an. Dabei lernst du, Menschen mit Entwicklungsbesonderheiten zu begleiten, individuelle Förderungsmaßnahmen zu planen und diese mit spielbegleitenden, musiktherapeutischen oder gestalterischen Methoden umzusetzen. Neben medizinischen Grundlagen wie Anatomie stehen außerdem psychologisch-psychiatrische und soziologische Themen auf dem Stundenplan. 

Dein Wissen wendest du von Anfang an direkt in der Praxis an – entweder im Rahmen deines bestehenden Arbeitsverhältnisses oder bei einer zugelassenen Praktikumseinrichtung. So lernst du auch ganz praktisch schnell, worauf es ankommt.

Das lernst du bei uns:

  • Menschen mit Entwicklungsbesonderheiten oder (drohenden) Behinderungen begleiten und fördern
  • Heilpädagogische Konzepte und Methoden planen, umsetzen und auswerten
  • Medizinische, psychologische und soziologische Grundlagen
  • Individuell auf Menschen eingehen, ihre Bedürfnisse erkennen und Eigenheiten berücksichtigen
  • Erfolgreich im Team arbeiten

...und vieles mehr!

Perspektiven: Das kommt danach

Geschafft – du hast deinen Abschluss als Heilpädagoge bzw. Heilpädagogin in der Tasche! Jetzt stehen dir viele Türen offen. 

Berufsstart: Als Heilpädagoge / Heilpädagogin arbeiten

Das liegt natürlich nahe: Du startest direkt ins Berufsleben und sammelst erste Erfahrungen in deinem Wunschberuf als Heilpädagoge bzw. Heilpädagogin. Da Fachkräfte in der Heilpädagogik auf dem Arbeitsmarkt gesucht werden, hast du nach deinem Abschluss exzellente Berufsaussichten. Viele Absolventen einer Heilpädagogik-Ausbildung können sogar aus mehreren Jobangeboten wählen.

Und auch für die Zukunft bist du gut gerüstet: Da das Thema Inklusion gesellschaftlich einen hohen Stellenwert hat und weiter an Bedeutung gewinnt, steigt der Bedarf an Heilpädagogen in den nächsten Jahren weiter an. Du siehst: Heilpädagoge bzw. Heilpädagogin ist ein Beruf mit guter Perspektive.

Zu den potenziellen Arbeitgebern von Heilpädagogen zählen:

  • Tagesstätten und -gruppen für Menschen mit Entwicklungsbesonderheiten
  • Wohn- und Pflegeheime
  • Werkstätten für Menschen mit Behinderungen
  • Schulen und Förderschulen
  • Heilpädagogische und integrative Kindergärten und Kindertagesstätten

Beratung vor Ort: Unsere nächsten Infotermine in Erfurt

Infomaterial bestellen

Wie wär’s mit etwas Handfestem? Wir schicken Infomaterial kostenlos zu!

Online bewerben

Einfach und unkompliziert bewerben. Auf zum Traumberuf!