Menü
Ausbildung: Kosmetiker/in

Ausbildung in Hannover: Kosmetiker / Kosmetikerin | optional mit Zusatzqualifikation Visagist/in (Make-up Artist)

Kosmetikerinnen sorgen dafür, dass sich Frauen und Männer von Kopf bis Fuß wohl in ihrer Haut fühlen. Mit der Zusatzqualifikation als Visagist/in bzw. Make-up Artist sind sie außerdem Expertinnen für Style und Styling.

Fast Facts: Die Kosmetik-Ausbildung in Hannover | optional mit Zusatzqualifikation Visagist/in (Make-up Artist)

Termin 01.10.2018 | 01.10.2019 | 01.10.2020
Laufzeit 2 Jahre
Abschluss Kosmetiker/in (staatl. Prüfung)
Art Vollzeit
Schulgeld monatlich 130,00 €
Bearbeitungsgebühr 150,00 €
Prüfungsgebühr 400,00 €
Schulgeld mit Zusatzqualifikation

190,00 € monatlich

Fördermöglichkeiten

Schüler-BAföG, Elternunabhängiges BAföG, Bildungskredit

Sonstiges

Mit deinem Abschluss erwirbst du automatisch den Realschulabschluss sowie unter bestimmten Voraussetzungen den Erweiterten Realschulabschluss.

Infomaterial bestellen
Jetzt bestellen
Online bewerben
Jetzt bewerben

Darauf bereiten wir dich vor: Beruf Kosmetiker/in

Als Kosmetiker bzw. Kosmetikerin widmest du dich der professionellen Pflege und dem Aussehen deiner Kunden. Du trägst beispielsweise Feuchtigkeitsmasken auf, um erste Gesichtsfältchen zu glätten oder verfeinerst die Hautstruktur mit Peelings. Du entfernst lästige Körperhaare, pflegst Füße sandalentauglich und Hände streichelzart. Durch kosmetische Massagen sorgst du für Entspannung, während Pflegewirkstoffe einziehen oder der Nagellack trocknet.

Kosmetikerinnen sind Spezialistinnen rund um das Thema Schönheit und Hautgesundheit. Du berätst typgerecht, aber auch mit Blick auf aktuelle Trends. Für Hautbehandlungen untersuchst du den Zustand der Haut, schlägst Anwendungen vor und setzt diese mit entsprechenden Produkten, Handgriffen und Geräten fachlich versiert um. Dabei nutzt du beispielsweise Packungen, Masken, Dampfbäder oder Kompressen. Zur Haarentfernung arbeitest du mit Wachs, Zuckerpaste oder Cremes. Neben unterschiedlichen Massagetechniken kommen in deinen Behandlungen außerdem Geräte für Laser-, Strom- oder Ultraschallanwendungen zum Einsatz.

Währenddessen achtest du stets auf eine angenehme Atmosphäre – schließlich ist ein Kosmetikbesuch immer auch eine Auszeit vom stressigen Alltag. Damit deine Kunden attraktiv aussehen, legst du passendes Make-up auf und gibst wertvolle Tipps zu Styling und gesunder Ernährung. Am Ende der kosmetischen Behandlung empfiehlst du Produkte für Zuhause – so sind deine Kunden jederzeit optimal gepflegt.

Visagist/in (Make-up Artist): Künstler/in der Schönheit

Mit der Zusatzqualifikation Visagist bzw. Visagistin – international besser bekannt als Make-up Artist – bist du außerdem Spezialist/in für die Bereiche Style und Styling. Du zauberst unvergessliche Braut-Make-ups, setzt Stars glamourös für Fernsehshows in Szene oder verwandelst Schauspieler maskenbildnerisch zu fantasievollen Figuren.

Mit kreativen Details kreierst du den perfekten Look für jeden Anlass. Du hast einen Blick für Gesichtsformen und weißt, welche Farben und Frisuren typgerecht zum Aussehen passen. Bei Fotoshootings, Werbeaufnahmen oder Hochzeiten sorgst du mit deinen Ideen für unvergessliche Momente. Ob Smokey Eyes, eine "Schusswunde" oder die legendäre Hexennase – du beherrschst viele Tricks, um deine Kunden zu begeistern.

Dein Guide zur Kosmetik-Ausbildung in Hannover

Das bringst du mit
Das erwartet dich bei uns
Das kommt danach
Das bringst du mit

Dein Interesse an einer Kosmetik-Ausbildung in Hannover ist groß und nun fragst du dich: Hab ich überhaupt das Zeug zum Kosmetiker bzw. zur Kosmetikerin?

Auf diese Voraussetzungen kommt es an

Schulisch:

  • Hauptschulabschluss bzw. gleichwertige Vorbildung 

Persönlich:

  • Interesse an Mode, Styling und Kosmetiktrends
  • Kreativität
  • Kontaktfreude
  • Fingerspitzengefühl
  • keine Allergien gegen Pflege- und Kosmetikprodukte

So kannst du dich bewerben

Passt alles? Prima, dann freuen wir uns schon auf deine Bewerbung: entweder direkt online oder klassisch per Post mit Bewerbungsbogen (PDF) im Briefumschlag. Die Adressdaten unserer Kosmetik-Schule in Hannover findest du unter Kontakt und Anfahrt. Wir melden uns schnellstmöglich zurück und laden dich gegebenenfalls zu einem persönlichen Aufnahmegespräch ein.

Das brauchen wir noch von dir

Für deine vollständige Bewerbung müssen außerdem ein paar zusätzliche Unterlagen zu uns. Du kannst sie einfach zu deinem Aufnahmegespräch mitbringen oder zusammen mit deiner Bewerbung per Post bzw. ergänzend per E-Mail versenden. Dazu gehören:

  • Persönliches Anschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Zwei aktuelle Passfotos
  • Kopie deines Schulzeugnisses (oder letztes Zeugnis)
  • Kopien deiner Ausbildungszeugnisse, Praktikumsbescheinigungen, Arbeitszeugnisse (wenn vorhanden)

Beachte bitte: Möglicherweise werden zu Beginn deiner Ausbildung zur Kosmetikerin bzw. zum Kosmetiker in Hannover weitere aktuelle Nachweise (Atteste, Bescheinigungen etc.) benötigt. Genaueres erfährst du rechtzeitig vorab.

Damit kannst du rechnen: Fördermöglichkeiten für deine Kosmetik-Ausbildung in Hannover

Weitere Infos findest du auf unserer Website unter Förderung und Finanzierung. Gerne beraten wir dich, was in deinem Fall möglich und am besten ist.

Das erwartet dich bei uns

Deine Kosmetik-Ausbildung an den Ludwig Fresenius Schulen Hannover dauert inklusive Praktika zwei Jahre und endet mit der staatlichen Prüfung zum Kosmetiker bzw. zur Kosmetikerin.

So läuft deine Ausbildung

In deiner Ausbildung zum Kosmetiker bzw. zur Kosmetikerin eignest du dir umfangreiches Fachwissen in medizinischer Hautkunde, Anatomie und Hygiene an. Kenntnisse zu verschiedenen Behandlungsverfahren und technischen Geräten, aber auch Fächer wie Biochemie und Betriebswirtschaft ergänzen dein Know-how. Nicht zuletzt stehen Ernährung und Gesprächsführung auf dem Stundenplan, damit du deine Kunden gut und gesundheitsorientiert beraten kannst. 

Dein Wissen setzt du von Anfang an direkt in der Praxis um. Während deiner Praktika in Kosmetikstudios oder Hautarztpraxen führst du unter Anleitung Kundenberatungen durch und übst Behandlungen und Schminktechniken. Dabei vertiefst du nicht nur deine Kenntnisse, sondern bekommst auch einen Einblick in verschiedene Arbeitsfelder und knüpfst wertvolle Kontakte für deinen Berufseinstieg.

Das lernst du bei uns

  • Kosmetische Diagnosen erstellen
  • Spezialbehandlungen durchführen
  • Haut und Nägel reinigen und pflegen
  • Dekorative Maßnahmen anwenden (z. B. Schminken, Nageldesign)
  • Kosmetische Massagen durchführen
  • Betriebswirtschaftlich handeln
  • Kunden betreuen und Verkaufsgespräche führen
  • Gesundheitsorientiert beraten und unterstützen

...und vieles mehr!

Das solltest du außerdem wissen

Da geht noch was: Zusatzqualifikation als Visagist/in (Make-up Artist)

Leg noch was (dr)auf: Bereits während deiner zweijährigen Kosmetik-Ausbildung kannst du dich ergänzend zur Visagistin bzw. zum Visagisten, auch Make-up Artist genannt, qualifizieren – ganz ohne Zeitverlust. Du erwirbst zusätzliches Fachwissen im Bereich Style und Styling und wirst in verschiedenen professionellen Schmink- und Frisurentechniken sowie Grundlagen der Maskenbildnerei und Hautanalyse unterrichtet. Darüber hinaus lernst du, mit kreativen Stylings geschickt Akzente zu setzen und Kunden typgerecht zu beraten.

Zum Ende deiner Ausbildung präsentierst du das Gelernte in einer praktischen Visagistik-Prüfung. Mit deinem Abschluss erhältst du dann ein Zertifikat über die Qualifizierung als Visagist/in bzw. Make-up Artist.

Da ist noch was: (Erweiterter) Realschulabschluss

Mit deinem Abschluss erwirbst du automatisch den Realschulabschluss sowie unter bestimmten Voraussetzungen den Erweiterten Realschulabschluss. 

Das kommt danach

Geschafft – du hast deinen Abschluss als Kosmetiker/in in der Tasche! Jetzt stehen dir viele Türen offen. Welchen Weg willst du gehen?

Direkt in den Beruf

Das liegt natürlich nahe: Du steigst direkt in den Beruf ein und sammelst erste Erfahrungen in deinem Traumjob.

Zu deinen potenziellen Arbeitgebern zählen:

  • Kosmetikstudios
  • Schönheitssalons und -farmen
  • Wellnesshotels
  • Hautarztpraxen
  • Parfümerien
  • Kureinrichtungen
  • Kosmetikindustrie

Viele Kosmetikerinnen machen sich später auch mit einem eigenen Studio selbstständig.

Mit der Zusatzqualifikation als Visagist/in bzw. Make-up Artist bist du außerdem gefragt bei:

  • Theatern und Musicals
  • Filmproduktionen
  • Fotografen
  • Zeitschriftenredaktionen
  • Modeevents
  • Werbedrehs und -shootings

Weiterbildung

Was auch immer geht: dich fachlich weiterqualifizieren. Man lernt schließlich nie aus. Vielleicht möchtest du dich in Zukunft lieber auf ein Gebiet spezialisieren? Oder durch eine Weiterbildung deine Karrierechancen vergrößern? Das ist alles mit uns drin.

Vorbereitung auf die Meisterprüfung

Auf zur Meisterschaft: Mit dem Abschluss als Kosmetiker/in kannst du dich in einem berufsbegleitenden Kurs der Ludwig Fresenius Schulen in nur 24 Monaten auf die Prüfung zum Kosmetikmeister bzw. zur Kosmetikmeisterin vor der Handwerkskammer vorbereiten. Nutze die Chance und werde Meister/in deines Fachs.

Unsere nächsten Infotermine

Infomaterial bestellen

Wie wär’s mit etwas Handfestem? Wir schicken Infomaterial kostenlos zu!

Online bewerben

Einfach und unkompliziert bewerben. Auf zum Traumberuf!

[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.