Menü

Weiterbildung in Hannover (berufsbegleitend): Kosmetikmeister / Kosmetikmeisterin (HWK)

Der berufsbegleitende Vorbereitungskurs bereitet staatlich geprüfte Kosmetikerinnen und Kosmetiker sowie Friseurinnen und Friseure auf die Meisterprüfung im Kosmetiker-Gewerbe vor der Handwerkskammer vor.

Fast Facts: Die berufsbegleitende Kosmetikmeister-Weiterbildung (HWK) in Hannover

Termin So leer hier? Dann ist derzeit (noch) kein Termin verfügbar. Weitere Infos hat unser Beratungsteam: 02 21 / 92 15 12 14 (Festnetztarif).
Hinweis

Der Kurs wird blockweise nacheinander an zwei Standorten durchgeführt: Teil 1 und 2 finden in unserem schuleigenen Lehrinstitut in Stadthagen statt. Für Teil 3 und 4 wechseln Sie an unsere Kosmetikschule nach Hannover.

Fördermöglichkeiten

Aufstiegs-BAföG

Sonstiges

Sie haben in Ihrer Weiterbildung zusätzlich die Möglichkeit, die Ausbildereignungsprüfung (AEVO) abzulegen.

Infomaterial bestellen
Jetzt bestellen
Online anmelden
Jetzt anmelden

Die Meisterprüfung im Kosmetiker-Gewerbe: Was bringt mir das?

Nutzen Sie Ihre Chance und werden Sie Meister/in Ihres Fachs: Nach der Meisterprüfungsverordnung für das Kosmetiker-Gewerbe haben staatlich geprüfte Kosmetiker und Kosmetikerinnen sowie Friseure und Friseurinnen die Möglichkeit, die Prüfung zum Kosmetikmeister bzw. zur Kosmetikmeisterin vor der Handwerkskammer (HWK) abzulegen. Die Meisterqualifikation ist ein bundeseinheitlicher Weiterbildungsstandard, der für Kunden ein verlässliches Qualitätssiegel darstellt und so Vertrauen schafft.

Der Vorbereitungskurs Kosmetikmeister/in (HWK) vermittelt nicht nur vertiefendes Fachwissen im kosmetischen Bereich, sondern schult die Teilnehmer ebenfalls in Rechtsfragen und setzt sich intensiv mit kaufmännischen Themenfeldern wie Gründungsmanagement, Betriebswirtschaft, Rechnungswesen oder Personalführung auseinander. So erhalten Sie gleichzeitig das nötige Rüstzeug, um sich nach Ihrer Meisterprüfung erfolgreich selbstständig zu machen. Darüber hinaus stehen Ihnen die Türen für ein Studium offen, beispielsweise in Kosmetologie.

Ihr Guide zur berufsbegleitenden Kosmetikmeister-Weiterbildung in Hannover

Das bringen Sie mit
Das erwartet Sie bei uns
Das kommt danach
Das bringen Sie mit

Sie interessieren sich für die berufsbegleitende Kosmetikmeister-Weiterbildung zur Vorbereitung auf die Kosmetikmeister-Prüfung (HWK) in Hannover und wollen mehr zu den Anforderungen wissen?

Auf diese Voraussetzungen kommt es an

Beruflich:

  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich geprüfte/r Kosmetiker/in oder Friseur/in

Persönlich:

  • Hohe Fachkompetenz im kosmetischen Bereich
  • Interesse an Rechtsfragen und kaufmännischen Grundlagen
  • Leistungsbereitschaft
  • Organisationstalent

So melden Sie sich an

Passt alles? Prima, dann steht Ihrer Online-Anmeldung an unserer Kosmetikschule in Hannover ja nichts mehr im Weg. Damit es bald losgehen kann, sind außerdem ein paar zusätzliche Unterlagen erforderlich. Bitte lassen Sie uns diese noch zukommen. 

Dazu gehören:

  • Persönliches Anschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Aktuelles Passfoto
  • Beglaubigtes Abschlusszeugnis der allgemeinbildenden Schule
  • Beglaubigtes Abschlusszeugnis der Berufsschule
  • Gesellenbrief
  • Beglaubigtes Zeugnis oder Arbeitsbescheinigung über die Berufstätigkeit

Damit können Sie rechnen: Fördermöglichkeiten für Ihre berufsbegleitende Kosmetikmeister-Weiterbildung in Hannover

Weitere Infos finden Sie auf unserer Website unter Förderung und Finanzierung. Gerne beraten wir Sie, was in Ihrem Fall möglich und am besten ist.

Das erwartet Sie bei uns

Der berufsbegleitende Vorbereitungskurs Kosmetikmeister/in (HWK) an den Ludwig Fresenius Schulen Hannover dauert 24 Monate. Sie erhalten ein Teilnahmezertifikat und können anschließend die Meisterprüfung im Kosmetiker-Gewerbe vor der Handwerkskammer ablegen. 

So verläuft Ihre Weiterbildung

Die Weiterbildung umfasst insgesamt 776 Unterrichtsstunden und gliedert sich in vier Teile mit theoretischen und praktischen Lerneinheiten. Der Unterricht findet jeden Montag von 9:00 bis 16:00 Uhr sowie 14-tägig auch samstags von 9:00 bis 14:00 Uhr statt.

Der Kurs wird blockweise nacheinander an zwei Standorten durchgeführt: Teil 1 und 2 sind in unserem schuleigenen Lehrinstitut in Stadthagen vorgesehen. Für Teil 3 und 4 wechseln Sie an unsere Kosmetikschule nach Hannover. Im Einzelnen werden dabei folgende Inhalte vermittelt:

Teil I (Praxis) | 192 Stunden

  • Meisterprüfungsprojekt (Planung, Durchführung, Kontrolle, Dokumentation)
  • Fachgespräch
  • Situationsaufgaben

Teil II (Theorie) | 240 Stunden

    a) Kosmetische Dienstleistungen | 115 Stunden
  • Typberatungen dokumentieren
  • Behandlungstechniken für unterschiedliche Hautzustände
  • Inhaltsstoffe von kosmetischen Produkten und deren Wirkung
  • Make up unter Berücksichtigung von Farben- und Formenlehre
  • Massagetechniken
  • Hand- und Fußpflege
  • Problemzonenbehandlungen
  • Gesichts- und Körperkonturierung
  • Depilation und Epilation
  • Gesundheitsförderung
    b) Management eines Kosmetikinstitutes | 125 Stunden
  • Hygiene, Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Institutskonzepte
  • Kostenermittlung
  • Preiskalkulation
  • Marketingmaßnahmen
  • Personalführung und -verwaltung
  • Qualitätsmanagement
  • Informations- und Kommunikationssysteme

Teil III | 240 Stunden

  • Grundlagen Rechnungswesen und Bilanzen
  • Unternehmensziele und Wettbewerb
  • Controlling
  • Rechtsvorschriften der Betriebsführung
  • Unternehmensgründung
  • Investitions- und Liquiditätsplanung
  • Personalmanagement
  • Marketing
  • Internetrecht
  • Webtechnologie

Teil IV | 104 Stunden

  • Ausbildereignung (ADA)
  • Berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse (Grundlagen, Planung der Ausbildung, Ausbildung am Arbeitsplatz, Förderung von Lernprozessen, Ausbildung in der Gruppe)

Das sollten Sie außerdem wissen

Sie haben im Rahmen der Weiterbildung außerdem die Möglichkeit, die Ausbildereignungsprüfung (AEVO) abzulegen. Dies berechtigt Sie nach bestandener Meisterprüfung, Ihr Fachwissen an Auszubildende weiterzugeben.

Das kommt danach

Direkt in den Beruf

Der Meisterbrief ist die beste Grundlage für den Start in eine Führungskarriere oder eine erfolgreiche Selbstständigkeit. Mit dem Titel Kosmetikmeister/in (HWK) schaffen Sie Vertrauen bei Ihren Kunden und unterstreichen Ihre hohe Fachkompetenz. Als angestellte/r Mitarbeiter/in stärken Sie damit Ihre Position im Unternehmen. So steht einem schnellen Aufstieg nichts mehr im Weg, beispielsweise zum Filialleiter bzw. zur Filialleiterin eines Schönheitssalons. 

Studium

Was auch immer geht: sich fachlich weiterqualifizieren. Man lernt schließlich nie aus. Als Kosmetikmeister/in (HWK) sind Sie berechtigt, ein Studium zu beginnen. Fragen Sie uns – wir beraten Sie gern.

Unsere nächsten Infotermine

Infomaterial bestellen

Wie wär’s mit etwas Handfestem? Wir schicken Infomaterial kostenlos zu!

Online anmelden

Einfach und unkompliziert anmelden. Auf zum nächsten Karriereschritt!

[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.