Menü

Fortbildung in Marburg: Faszientherapie (INOMT)

Zweiteilige Fortbildung zu den Grundlagen der Faszientherapie und des Fasziendistorsionsmodells.

Fast Facts: Faszientherapie (INOMT) | Fortbildung in Marburg

Termin 30.07.2020 bis 02.08.2020
(9:00 bis 17:00 Uhr)
Art Vollzeit
Gesamtkosten 495,00 €
Verlauf

Teil 1: 14.02. - 17.02.19
Teil 2: 16.05. - 19.05.19

Fördermöglichkeiten

Bildungsprämie

Fortbildungspunkte

80

Buchung einzelner Kursteile

Sie möchten nur einen Teil des Kurses buchen? Auch das ist möglich: Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an marburg@ludwig-fresenius.de unter Angabe des gewünschten Moduls.

Online anmelden
Jetzt anmelden
Noch Fragen?
E-Mail schreiben

Kurzbeschreibung

Faszien sind Gewebefasern, die den gesamten Körper durchziehen. Durch Verletzungen oder mangelnde Bewegung können sie sich verdrehen, verkleben oder verfilzen. Auch Verdickungen sind möglich, wobei mitunter Nerven eingeklemmt werden. Die Folge sind Unwohlsein, gelegentliches "Ziehen" oder sogar starke Schmerzen.

Hier setzt die Faszientherapie an: Durch gezielte manuelle Stimulation wird das Bindegewebe gelockert, entspannt und gedehnt. Der zweiteilige Kurs vermittelt den Teilnehmern die wichtigsten Ansätze der Faszientherapie und stellt gängige Behandlungstechniken für verschiedene Körperregionen vor.

Weitere Informationen

Wer kann teilnehmen?

  • Physiotherapeuten
  • Ergotherapeuten
  • Ärzte

Organisatorisches

Ablauf und Zeiten

Die Fortbildung besteht aus zwei Blockveranstaltungen mit insgesamt 80 Unterrichtsstunden.

Beginn: 9:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr

Inhaltliche Schwerpunkte

Teil 1 

  • Faszienanatomie untere Extremität/LWS
  • Physiologie der Faszien (Bindegewebsphysiologie)
  • Biokybernetisches Denken (Ebene-, SMS-Modell)
  • Techniken und Pathologien der unteren Extremität und LWS
  • Grundlagen FDM nach Typaldos 
  • Erkennen von Störungen der muskulären Kettenfunktion
  • Schwerpunkt: Biomechanik und Biokybernetik des Fasziensystems

Teil 2

  • Faszienanatomie, obere Extremität, HWS, BWS
  • Physiologie der Faszien (Neurophysiologie)
  • Vertiefung Ebenen- und SMS-Modell
  • Techniken und Pathologien der oberen Extremität und HWS
  • Vertiefung FDM nach Typaldos
  • Schwerpunkt: Segmentale Zusammenhänge und Meridiansystem

Abschluss

Nach Abschluss der Fortbildung erhalten die Teilnehmer ein Trägerzertifikat.

Online anmelden

Einfach und unkompliziert anmelden. Auf zum nächsten Karriereschritt!

Bildungsfinder

Auf einen Klick: Alle Bildungsangebote in der Schnellauswahl.