Menü

Qualifizierung in Mühlhausen: Begleitkraft in Pflegeeinrichtungen mit Orientierungspraktikum

Qualifizierungsmaßnahme nach § 53c (ehemals § 87b) SGB XI.

Fast Facts: Begleitkraft in Pflegeeinrichtungen mit Orientierungspraktikum | Qualifizierung in Mühlhausen

Termin So leer hier? Dann ist derzeit (noch) kein Termin verfügbar. Weitere Infos hat unser Beratungsteam: 02 21 / 92 15 12 14 (Festnetztarif).
Fördermöglichkeiten

Bildungsgutschein von Arbeitsagentur oder Jobcenter (geplante Teilnehmerzahl: 15)

Inklusive Vorpraktikum

Zu Beginn der Maßnahme absolvieren Sie ein fünftägiges Orientierungspraktikum in der Pflege.

Online anmelden
Jetzt anmelden
Noch Fragen?
E-Mail schreiben

Kurzbeschreibung

Immer mehr Menschen erkranken an Demenz. Die Betroffenen befinden sich in einem verwirrten Zustand, können ihre Gefühle und ihr Verhalten oft nicht kontrollieren und benötigen eine intensive Betreuung. Auch pflegebedürftige Menschen mit psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen haben einen erheblichen Beaufsichtigungs- und Betreuungsbedarf. Ihre Versorgungssituation in Pflegeeinrichtungen wird überwiegend als verbesserungsbedürftig angesehen. Die Ludwig Fresenius Schulen bieten daher im Rahmen des § 53c (ehemals § 87b) SGB XI eine Qualifizierung von zusätzlichen Betreuungskräften an.

Die zusätzlichen Betreuungskräfte sollen die pflegebedürftigen Menschen motivieren und das Wohlbefinden der Betroffenen fördern. Sie sind Gesprächspartner und bieten gemeinsame Aktivitäten an, z. B.:

  • Malen und Basteln
  • Lesen und Vorlesen
  • Handwerkliche Arbeiten und leichte Gartenarbeiten
  • Haustiere füttern und pflegen
  • Kochen und Backen
  • Anfertigung von Erinnerungsalben
  • Musik hören, Musizieren und Singen
  • Spielen
  • Spaziergänge und Ausflüge
  • Bewegungsübungen

Weitere Informationen

Wer kann teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind Arbeitssuchende oder andere Interessierte, die eine Betreuungstätigkeit in Pflegeheimen oder der häuslichen Versorgung ausüben möchten und über keinen therapeutischen oder pflegerischen Berufsabschluss verfügen. Die Teilnehmer sollten eine positive Haltung gegenüber kranken und alten Menschen bzw. Menschen mit Behinderungen haben sowie zuverlässig und innerlich ausgeglichen sein.

Gemäß den Richtlinien nach § 53c SGB XI zu Qualifikation und Aufgaben von zusätzlichen Betreuungskräften in stationären Pflegeeinrichtungen ist vorgesehen, dass Interessenten ohne Vorerfahrung in der Pflege ein einwöchiges Orientierungspraktikum (40 Stunden) absolvieren. Das Orientierungspraktikum ist in dieser Maßnahme integriert.

Organisatorisches

Ablauf und Zeiten

Die Qualifizierungsmaßnahme gliedert sich in 160 Stunden Theorie und 120 Stunden Praxis. 

Sonstiges

Zu Beginn der Qualifizierungsmaßnahme absolvieren Sie ein fünftägiges Orientierungspraktikum in einer Pflegeeinrichtung oder bei einem ambulanten Pflegedienst. Anschließend werden Grundlagen der Betreuungsarbeit durch Pflegeeinrichtungen vermittelt.

Inhaltliche Schwerpunkte

Modul I (Basiskurs) | ca. 100 Stunden

  • Grundkenntnisse über Demenzerkrankungen, psychische Erkrankungen, geistige Behinderungen sowie typische Alterskrankheiten und deren Behandlungsmöglichkeiten
  • Grundkenntnisse der Pflege und Pflegedokumentation sowie der Hygieneanforderungen
  • Erste-Hilfe-Kurs, Verhalten beim Auftreten eines Notfalls

Modul II (Betreuungspraktikum) | zwei Wochen

Das Praktikum erfolgt in einem Pflegeheim unter Anleitung und Begleitung einer in der Pflege und Betreuung des betroffenen Personenkreises erfahrenen Pflegefachkraft, um praktische Erfahrungen in der Betreuung von Menschen mit einer erheblichen Einschränkung der Alltagskompetenz zu sammeln.

Modul III (Aufbaukurs) | ca. 60 Stunden

  • Vertiefen der Kenntnisse, Methoden und Techniken über das Verhalten, die Kommunikation und die Umgangsformen mit betreuungsbedürftigen Menschen
  • Rechtskunde
  • Hauswirtschaft und Ernährungslehre mit besonderer Beachtung von Diäten und Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Beschäftigungsmöglichkeiten und Freizeitgestaltung für Menschen mit Demenzerkrankungen
  • Bewegung für Menschen mit Demenz, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit den an der Pflege Beteiligten, z.B. Pflegekräften, Angehörigen und ehrenamtlich Engagierten

Abschluss

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Qualifizierungsmaßnahme erhalten die Teilnehmer ein Trägerzertifikat und eine Bescheinigung über die absolvierten Unterrichtsinhalte.

Online anmelden

Einfach und unkompliziert anmelden. Auf zum nächsten Karriereschritt!

Bildungsfinder

Auf einen Klick: Alle Bildungsangebote in der Schnellauswahl.