Menü

Projekt "Praxisnahe Berufsorientierung"

Die Ludwig Fresenius Schulen Mühlhausen sind Verbundpartner des Förderprojektes "Praxisnahe Berufsorientierung für Regel-, Gemeinschafts-, Gesamt- und Förderschulen sowie Gymnasien des Unstrut-Hainich-Kreises".

Die Maßnahme wird gefördert aus Mitteln des europäischen Sozialfonds.

Praxisnahe Berufsorientierung für Regel-, Gemeinschafts-, Gesamt- und Förderschulen des Unstrut-Hainich-Kreises

Praxisnahe Berufsorientierung in den Schuljahren 2017/18, 2018/19 und 2019/20 im Unstrut-Hainich-Kreis an den Standorten Mühlhausen und Bad Langensalza im Bildungsverbund mit folgenden Kooperationspartnern:

  • VHS Bildungswerk in Thüringen GmbH, WBZ Mühlhausen
  • Ludwig Fresenius Schulen
  • IB Internationaler Bund Heilpädagogisches Jugend- und Ausbildungszentrum Bad Langensalza
  • Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V. – Außenstelle Mühlhausen

Durchführung von Berufsfelderkundungen und Berufsfelderprobungen für

a) Regel-, Gemeinschafts-, Gesamtschulen:

  • Klassenstufe 7: Berufsfelderkundung innerhalb einer Woche in maximal zehn der angegebenen Berufsfelder
  • Klassenstufe 8: Berufsfelderprobung in Praxisräumen/Fachkabinetten der beteiligten Träger in einem Berufsfeld
  • Klassenstufe 9: Berufsfelderprobung beim Träger oder in Unternehmen ausschließlich für die Schüler, die in ihrer Berufswahl/Berufsrichtung noch nicht gefestigt sind

b) Förderschulen (Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf):

  • Klassenstufe 7: Berufsfelderkundung von mindestens fünf Berufsfeldern innerhalb einer Woche, je zwei Tage pro Berufsfeld
  • Klassenstufe 8: Berufsfelderprobung von jeweils 5 Tagen pro Berufsfeld
  • Klassenstufe 9: vertiefende Berufsfelderprobung in einem vom Schüler ausgesuchten Berufsfeld (15 Tage)

Folgende Berufsfelder werden angeboten: 

1 – Bauwesen, Architektur, Vermessung
2.2 – Tourismus, Freizeit, Fremdsprachen, Dialogmarketing
2.3 – Körperpflege, Hauswirtschaft
3 – Elektro
5.1 – Medizin, Psychologie, Pflege und Therapie
6 – Computer, Informatik, IT
8 – Landwirtschaft, Natur und Umwelt
9 – Medien
10 – Metall, Maschinenbau
11 – Naturwissenschaften und Labor
12.2 – Holz und Papier
12.3 – Glas, Farben, Lacke, Kunststoffe
13.2 – Sozialwesen, Religion
15 – Verkehr, Logistik, Transport 

Die Maßnahme wird gefördert aus Mitteln des europäischen Sozialfonds.

Praxisnahe Berufsorientierung für Gymnasien des Unstrut-Hainich-Kreises

Praxisnahe Berufsorientierung mit den Schwerpunkten MINT in den Schuljahren 2017/18, 2018/19 und 2019/20 im Unstrut-Hainich-Kreis an den Standorten Mühlhausen, Bad Langensalza und Nordhausen im Bildungsverbund mit folgenden Kooperationspartnern:

  • VHS Bildungswerk in Thüringen GmbH, WBZ Mühlhausen
  • Ludwig Fresenius Schulen 
  • IB Internationaler Bund Heilpädagogisches Jugend- und Ausbildungszentrum Bad Langensalza
  • Hochschule Nordhausen

Die teilnehmenden Schüler der Klassenstufe 9, 10 streben ein Studium im mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Bereich bzw. eine Aufnahme einer technisch orientierten Ausbildung an. Es werden Berufsfelderkundungen und Berufsfelderprobungen, auch studiumsorientiert, durchgeführt. Diese studiumsorientierten Sequenzen werden an der Hochschule Nordhausen durchgeführt. 

Folgende Berufsfelder werden im Bildungsverbund angeboten: 

1 – Bauwesen, Architektur
6 – Computer, Informatik, IT
9 – Medien
10 – Metall, Maschinenbau
11 – Naturwissenschaft und Labor
12.3 – Glas, Farben, Lacke, Kunststoffe
15 – Verkehr, Logistik, Transport 

Studiumsorientierte Sequenzen an der Hochschule Nordhausen in folgenden Berufsfeldern:

während der Berufsfelderkundung

3 – Elektro
6 – Computer,Informatik, IT
8 – Landwirtschaft, Natur, Umwelt 

während der Berufsfelderprobung

3 – Elektro
6 – Computer, Informatik, IT
8 – Landwirtschaft, Natur, Umwelt
11 – Naturwissenschaft und Labor 

Die Maßnahme wird gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des europäischen Sozialfonds.