Menü
Ausbildung: Ergotherapeut/in

Ausbildung: Ergotherapeut / Ergotherapeutin

Ergotherapeuten unterstützen Kinder, Jugendliche und Erwachsene dabei, ein möglichst selbstständiges Leben zu führen – im Alltag, im Job und in der Freizeit.

Fast Facts: Die Ergotherapie-Ausbildung

Laufzeit 3 Jahre
Abschluss Ergotherapeut/in (staatl. Prüfung)
Voraussetzungen

Mittlerer Bildungsabschluss (z. B. Realschulabschluss) bzw. gleichwertige Vorbildung

Fördermöglichkeiten

Schüler-BAföG, Elternunabhängiges BAföG, Bildungskredit

Sonstiges

Die meisten unserer Ergotherapie-Schulen sind offiziell vom Weltverband der Ergotherapeuten (WFOT) anerkannt.

Infomaterial bestellen
Jetzt bestellen
Online bewerben
Jetzt bewerben

Beruf Ergotherapeut/in: Kreative Hilfe zur Selbsthilfe

Als Ergotherapeut bzw. Ergotherapeutin bringst du dem Schlaganfallpatienten Techniken bei, mit denen er sich trotz Lähmung selbst anziehen kann. Oder du hilfst dem Rollstuhlfahrer mit einem Training, sich sicherer zu bewegen. In der Arbeitstherapie sorgst du mit speziellen Übungen dafür, dass sich Menschen mit geistigen Behinderungen oder psychisch Erkrankte wieder an strukturierte Tagesabläufe gewöhnen können. Ergotherapeuten geben außerdem Tipps zur Arbeitsplatzgestaltung und Planung des Alltags. 

In der Therapieauswahl bist du einfallsreich und nutzt alltagsrelevante Situationen, die für deine Patienten wichtig sind: Du unterstützt sie bei alltäglichen Dingen, wie Essen zubereiten, Anziehen oder Einkaufen und schulst sie im Umgang mit Hilfsmitteln und Prothesen. Um die Handlungsfähigkeit, Bewegung und Konzentration zu verbessern, setzt du handwerkliche und kreative Methoden ein. 

Es gibt viele Gründe, warum Menschen in ihrem Handeln eingeschränkt sind. Das macht Ergotherapeuten zu echten Allroundern in Sachen Gesundheit. Mal liegt der Schwerpunkt mehr im körperlichen, mal eher im psychischen Bereich. Häufig unterstützt du deine Patienten auch, soziale Kontakte zu pflegen oder berätst sie und ihre Angehörigen rund um die Alltagsgestaltung. Für den Therapieerfolg in der Ergotherapie genauso wichtig ist übrigens, dass du dich gut in Menschen einfühlen kannst. Und sie mit viel Zuspruch und Motivation ihrem Ziel näherbringst.

In der Ergotherapie stimmst du dich zwar eng mit Ärzten und anderen Therapeuten ab, arbeitest aber sehr selbstständig und eigenverantwortlich. Damit deine Patienten ihren Alltag möglichst ohne fremde Hilfe meistern können, erstellst du gemeinsam mit ihnen ein individuelles Therapiekonzept und setzt dieses um. Dabei hast du immer den ganzen Menschen und seine persönliche Lebenssituation im Blick.

FAQtencheck Ergotherapie: Drei häufige Fragen zur Ergotherapie-Ausbildung

Noch nicht alle Unklarheiten beseitigt? Vielleicht hilft dir unser FAQtencheck mit den Antworten auf drei häufig gestellte Fragen zur Ergotherapie-Ausbildung weiter. Falls nicht: Unser Beratungsteam ist gern für dich da! 

Was verdienen Ergotherapeuten?

Ach komm schon, Geld ist doch nicht alles. Aber Spaß beiseite: Offizielle Zahlen zum Gehalt von Ergotherapeuten finden sich etwa im Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit. Demnach liegt der mittlere Verdienst (Median) in Deutschland bei rund 2.400 Euro (brutto). Doch beachte bitte: Diese Zahl ist nur ein Richtwert. Abweichungen gibt es je nach Region, Alter oder auch Geschlecht. Hinzu kommen Faktoren wie Betriebsgröße, Wirtschaftslage und Berufserfahrung. Dein späteres Gehalt als Ergotherapeut/in kann daher auch niedriger oder höher ausfallen. 

Welche Zukunftsaussichten hat der Beruf Ergotherapeut/in?

Kurz gesagt: Sehr gute! Ergotherapeuten sind gefragte Fachkräfte, die in vielen Bereichen gebraucht werden. Du bestimmst, welchen Weg du einschlagen willst: Ob Krankenhaus, Altenheim, Behindertenwohnheim oder Kureinrichtung – die Möglichkeiten sind vielfältig. Begehrt ist dein Fachwissen etwa in der Pflege, Rehabilitation, Psychiatrie oder Unfallheilkunde. Da unsere Gesellschaft immer älter wird, steigt der Bedarf an gut ausgebildeten Ergotherapeuten zudem weiter an. Ergotherapeut/in ist ein Beruf mit Zukunft!

Welche Möglichkeiten gibt es, sich nach der Ergotherapie-Ausbildung weiterzuqualifizieren?

Eine ganze Menge! Mit dem staatlich anerkannten Abschluss als Ergotherapeut bzw. Ergotherapeutin kannst du beispielsweise ein Bachelor-Studium mit verschiedenen Schwerpunkten beginnen. Das geht etwa bei unseren Schwestergesellschaften Hochschule Fresenius und Carl Remigius Medical School, du erhältst dann sogar einen Rabatt auf die Studiengebühren. Oder du spezialisierst dich mit einer Fort- oder Weiterbildung und eignest dir zusätzliche Kenntnisse für Teilbereiche der Ergotherapie an. Egal, wohin die Reise geht: Du wirst überrascht sein, was für Ergotherapeuten alles möglich ist.

Anja M.
Anja M.
angehende Ergotherapeutin
Andere in schwierigen Situationen begleiten und sie in ihrer persönlichen Entwicklung unterstützen – das liegt mir sehr am Herzen. Für mich ist es immer wieder ein besonderer Moment, wenn ein Mensch über sich hinauswächst.

Ergotherapeut/in werden: Genau dein Ding?

Du bist noch unsicher, ob die Ausbildung zum Ergotherapeuten bzw. zur Ergotherapeutin das Richtige für dich ist? Das können wir gut verstehen. Wir haben daher ein paar Anhaltspunkte zusammengestellt, die dir bei der Entscheidung helfen können. Also Hand auf's Herz: Wo erkennst du dich wieder?

Das passt:

  • Du hast gern mit Menschen aller Altersgruppen zu tun
  • Du bist kreativ, musikalisch und handwerklich begabt 
  • Geduld und Ausdauer zählen zu deinen Stärken 

Das passt eher nicht:

  • Biologie und Werken waren schon in der Schule nicht dein Fall
  • Du hast Berührungsängste bei Menschen mit Behinderungen
  • Es fällt dir generell schwer, dich auf neue Situationen einzustellen

Was es sonst noch gibt: Alternativen zur Ergotherapie-Ausbildung

In der Ergotherapie arbeiten ist irgendwie (doch) nicht das, was du später machen willst? Zum Glück gibt es noch viele andere interessante Ausbildungen. Unser Bildungsfinder zeigt sie dir!

Auf einen Blick: Hier bilden wir Ergotherapeuten aus

Bereit für mehr Details? Dann klick dich einfach durch: Auf der Karte findest du alle Schulen für Ergotherapie der Ludwig Fresenius Schulen, an denen du deine Ausbildung zur Ergotherapeutin bzw. zum Ergotherapeuten beginnen kannst. Die nächsten Seiten versorgen dich außerdem mit den wichtigsten Infos zu Startterminen, Kosten, Voraussetzungen und Inhalten der Ergotherapie-Ausbildung vor Ort. Und da auch wir es unkompliziert mögen, kannst du dich gleich online für einen Ausbildungsplatz bewerben. Also, worauf wartest du noch? Auf zum Wunschberuf!

[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.