Menü
Ausbildung: Altenpflegehelfer/in

Ausbildung: Altenpflegehelfer / Altenpflegehelferin

Altenpflegehelfer unterstützen ältere Menschen dabei, die kleinen Dinge des Alltags besser zu meistern und das Leben möglichst lange zu genießen.

Fast Facts: Die Altenpflegehilfe-Ausbildung

Laufzeit 1 Jahr
Abschluss Altenpflegehelfer/in (staatl. Prüfung)
Voraussetzungen

Hauptschulabschluss bzw. gleichwertige Vorbildung

Fördermöglichkeiten

Bildungsgutschein von Arbeitsagentur oder Jobcenter

Sonstiges

In Niedersachsen gilt die Altenpflegehilfe als Qualifizierungsmaßnahme ohne staatlichen Abschluss.

Als ausgebildete/r Altenpflegehelfer/in kannst du die Altenpflege-Ausbildung in der Regel auf zwei Jahre verkürzen – eine Genehmigung durch die zuständige Prüfungsbehörde vorausgesetzt.

Infomaterial bestellen
Jetzt bestellen
Online bewerben
Jetzt bewerben

Darauf bereiten wir dich vor: Beruf Altenpflegehelfer/in

Als Altenpflegehelfer bzw. Altenpflegehelferin hilfst du pflegebedürftigen Patienten beispielsweise beim Essen oder der Körperpflege und bettest sie regelmäßig um. Du misst den Blutdruck und achtest besonders darauf, dass Demenzkranke regelmäßig trinken und nach ärztlicher Anweisung ihre Medikamente einnehmen. Bewohner in Pflegeheimen begleitest du auch mal zum Arzttermin oder zu Behörden.

Neben deiner alltagspraktischen Hilfe sind auch deine Ideen zur Freizeitgestaltung gefragt. Damit deine Betreuten aktiv bleiben, unternimmst du Ausflüge mit ihnen, bietest Bewegungskurse an oder organisierst Spielerunden. Als Ansprechpartner/in und Vertrauensperson hast du außerdem immer ein offenes Ohr für die Fragen, Wünsche und Sorgen der älteren Menschen und ihrer Angehörigen.

Altenpflegehelfer sind zupackende Allrounder mit vielseitigen Aufgaben. Du arbeitest zwar unter Anleitung von Altenpflegern, kümmerst dich aber selbstständig und eigenverantwortlich um Pflegemaßnahmen und Alltagsgestaltung.

Bei der Betreuung hast du stets den älteren Menschen in seiner individuellen Lebenssituation im Blick. Du begegnest ihm mit Respekt und achtest auch in schwierigen Situationen darauf, seine Würde zu bewahren. Altenpflegehilfe ist schließlich nicht nur ein Job, sondern pflegerische Beziehungsarbeit. Das Wichtigste ist daher eine wertschätzende Einstellung gegenüber älteren Menschen. Und, dass du ihnen das Gefühl gibst, dir vertrauen zu können.

Altenpflegehelfer/in werden: Genau dein Ding?

Du bist noch unsicher, ob die Ausbildung zum Altenpflegehelfer bzw. zur Altenpflegehelferin das Richtige für dich ist? Das können wir gut verstehen. Wir haben daher ein paar Anhaltspunkte zusammengestellt, die dir bei der Entscheidung helfen können. Also Hand auf's Herz: Wo erkennst du dich wieder?

Das passt:

  • Du hast gern mit älteren Menschen zu tun
  • Mal richtig mit anzupacken – für dich kein Problem 
  • Sorgfalt und Geduld zählen zu deinen Stärken

Das passt eher nicht:

  • Von traurigen Themen wie Krankheit oder Tod willst du lieber nichts wissen   
  • Du kannst dir nicht vorstellen, Menschen bei Körperpflege oder Toilettengang zu unterstützen
  • Wenn jemand unfreundlich zu dir ist, verlierst du schnell die Fassung

Auf einen Blick: Hier bilden wir Altenpflegehelfer aus

Bereit für mehr Details? Dann klick dich einfach durch: Auf der Karte findest du alle Schulen für Altenpflege der Ludwig Fresenius Schulen, an denen du deine Ausbildung zur Altenpflegehelferin bzw. zum Altenpflegehelfer beginnen kannst. Die nächsten Seiten versorgen dich außerdem mit den wichtigsten Infos zu Startterminen, Kosten, Voraussetzungen und Inhalten der Altenpflegehilfe-Ausbildung vor Ort. Und da auch wir es unkompliziert mögen, kannst du dich gleich online für einen Ausbildungsplatz bewerben. Also, worauf wartest du noch? Auf zum Wunschberuf!

[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.