Menü

Lerntypen - so lernst du richtig!

Wissen + Ratgeber

Dir ist aufgefallen, dass du besonders durch Zuhören gut lernen kannst, während dein Freund den Unterrichtsstoff besser durch Lesen aufnehmen kann? Das ist völlig normal. Ihr gehört verschiedenen Lerntypen an. Wie du herausfindest, welcher Lerntyp du bist, und wie du dieses Wissen nutzt, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Was sind Lerntypen?

Lerntypen handelt es sich um ein Konzept aus der Lernpsychologie. Diesem liegt die Annahme zugrunde, dass Menschen Inhalte durch verschiedene Sinnesorgane unterschiedlich gut aufnehmen und verarbeiten können. Deinen Lerntypen zu kennen ist also sehr hilfreich, um dein Lernverhalten zu optimieren.

Welche Lerntypen gibt es?

In der Lernpsychologie arbeitet man zumeist mit dem Modell nach Frederic Vester. Er unterscheidet zwischen dem haptischen, visuellen, auditiven und intellektuellen Lerntyp.

1. Der haptische Lerntyp

Du profitierst von deiner Praxiserfahrung und lernst am besten nach dem Motto „Learning by doing“? Dann gehörst du zum haptischen Lerntyp. Um erfolgreich zu lernen, ist es wichtig, dass du Dinge ausprobierst und praktische Erfahrungen sammelst. Dir hilft es, das Gelernte in einer konkreten Situation umzusetzen, damit du dein Wissen später, beispielsweise in einer Prüfungssituation, abrufen kannst.

2. Der visuelle Lerntyp 

Du musst dir beim Lernen Sachen erstmal ansehen, um sie verstehen zu können? Dann ist bei dir die dominante Tendenz der visuelle Lerntyp, denn bei diesem steht das Sehen im Mittelpunkt. Dir hilft es beim Lernen, wenn du Grafiken, Texte aber auch Videos verwendest. Im Unterricht machst du dir Notizen, die du mit Symbolen oder Grafiken ergänzt. Lehrern, die eine bildhafte Sprache nutzen, kannst du gut folgen.

3. Der auditive Lerntyp

Wenn deine Stärke im auditiven Bereich liegt, ist der klassische Lehrervortrag die beste Art für dich zu lernen. Du kannst lange aufmerksam zuhören, saugst das Gesagte geradezu auf und das gesprochene Wort ist für dich die einfachste Weise, um Informationen aufzunehmen. Deine Notizen fallen eher knapp aus, weil du dich voll und ganz auf das Gesprochene konzentrierst. Solltest du dir doch einmal ausführlichere Anmerkungen aufschreiben, hilft es, wenn du dir bereits im Kopf Sätze vorformulierst. Beim Lernen helfen dir außerdem audiovisuelle Hilfsmittel, wie beispielsweise Podcasts, mehr als Texte.

4. Der intellektuelle Lerntyp

Du hältst gerne Vorträge und das Gespräch mit Anderen hilft dir dabei Dinge zu verinnerlichen? Dann tendierst du zum intellektuellen Lerntyp. Das Lernen in Kleingruppen und die damit verbundene Kommunikation helfen dir mehr dabei Sachverhalte und Zusammenhänge zu verstehen als das Zuhören im Unterricht. Außerdem hältst du gerne Vorträge und Präsentationen, bist sprachlich gewandt und magst es, den Lernstoff mit Mitschülern und Lehrern zu diskutieren. In einer Prüfungssituation helfen dir Gesprächsverläufe und Argumentationen dabei, dich an Gelerntes zu erinnern.

So findest du deinen Lerntyp heraus

Die vier Typen unterstützen dich dabei effizient und erfolgreich zu lernen. Allerdings handelt es sich um Tendenzen und nicht um feste Kategorien. Es kann auch sein, dass du sowohl kommunikativ als auch auditiv gut lernen kannst.

Um herauszufinden, welche Lerntypen in dir stecken, überlegst du dir am besten, wann du in der Vergangenheit besonders erfolgreich gelernt hat. In welcher Situation und mit welcher Lerntechnik fällt dir das Lernen besonders leicht? Wann haben sich Informationen wie von selbst eingeprägt? In welchem Fach und bei welchem Lehrer ist dir das Lernen schwergefallen? Wenn du dein eigenes Lernverhalten mit Hilfe des Wissens über die verschiedenen Lerntypen reflektierst, sollte es dir nicht mehr schwerfallen, dich in Zukunft auf Klausuren effizienter vorzubereiten.

Noch Fragen? Unser Lerncoach hilft dir weiter!

Du hast Schwierigkeiten beim Lernen oder willst wissen, mit welchen Lerntechniken du dich noch besser auf eine Prüfung vorbereiten kannst? Wenn es in deiner Ausbildung mal nicht so läuft, steht dir an vielen Standorten der Ludwig Fresenius Schulen ein speziell ausgebildeter Lerncoach beratend zur Seite. Ein Interview mit unserem Lerncoach Frank Lockemann findest du hier.

Foto: Karolina Grabowska / Pexels

Das könnte dich auch interessieren