Menü

Physiotherapeuten der Ludwig Fresenius Schulen Marburg gründen Start-up zur Gesundheitsförderung

Porträts + Interviews

Sie haben die Gesundheit des Menschen im Blick: David, Philipp und Benny sind Physiotherapeuten und Gründer des Start-up-Unternehmens MoveYourMind. Kennengelernt haben sich die drei an den Ludwig Fresenius Schulen Marburg.

Während David und Philipp im Oktober 2020 an den Ludwig Fresenius Schulen Marburg ihren Abschluss als Physiotherapeuten gemacht haben, unterrichtet Benny hier als Lehrer in der Physiotherapie-Ausbildung. Komplettiert wird das Team von Viki. Sie ist derzeit im zweiten Ausbildungsjahr zur Physiotherapeutin und unterstützt das Trio mit guten Ideen und inhaltlichen Recherchen. Vor sechs Monaten beschlossen die jungen Physios, ein gemeinsames Unternehmen zu gründen, das sich der Förderung von Bewegung und Gesundheitskompetenz widmet. MoveYourMind war geboren! 

Benjamin Neul, Team-Member der MoveYourMind GmbH

David Krist, einer der drei Geschäftsführer der MoveYourMind GmbH

Philipp Spohr, einer der drei Geschäftsführer der MoveYourMind GmbH

Viktoria Sieber, Team-Member der MoveYourMind GmbH

Haltungsfehler im Homeoffice vermeiden

Gerade jetzt, während der Corona-Pandemie, führen mangelnde Bewegung und Haltungsfehler beim Arbeiten im Homeoffice oftmals zu Schmerzen und Verspannungen – beispielsweise durch das dauerhafte Sitzen vor Laptopbildschirmen an improvisierten „Schreibtischen“, die nicht auf die eigene Körpergröße angepasst sind.

Hier empfiehlt MoveYourMind, stets auf eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung zu achten. „Als Faustregeln für zu Hause gelten: Die Füße sollten beide flach auf dem Boden abgestellt sein. Die Hüft- und Kniegelenke sowie die Ellbogen sollten etwa 90 Grad gebeugt und der Bildschirm so aufgestellt sein, dass die Bildschirmoberkante maximal auf Augenhöhe liegt. Der Abstand zwischen den Augen und dem Bildschirm sollte ungefähr eine Armlänge betragen.“

Bewegungspausen helfen gegen Schmerzen

Aber nicht nur eine falsche Haltung am Arbeitsplatz, sondern auch Bewegungsmangel kann schnell zu Schmerzen im Nacken- und Rückenbereich führen, wissen die Experten von MoveyourMind. Daher empfehlen sie, die Sitzposition möglichst häufig zu verändern und regelmäßig Bewegungspausen mit gezielten Übungen einzulegen. In diesem Instagram-Reel zeigen sie die häufigsten Fehler im Homeoffice und Homeschooling und geben Tipps für mehr Bewegung.

Ihr erstes Projekt haben David, Philipp und Benny bereits erfolgreich umgesetzt: Ihr Online-Kurs „Gesund Arbeiten“ soll vor allem bei arbeitsbedingten Schmerzen, Verspannungen und Stresszuständen Abhilfe schaffen, die während der Corona-Pandemie im Homeoffice häufig auftreten.

Vielen Dank für die wertvollen Tipps – wir wünschen euch alles Gute für eure weiteren Projekte!

Geraldine Graf

Geraldine Graf

Weitere Blogbeiträge von Geraldine Graf

Das könnte dich auch interessieren