Menü
Ausbildung: BTA

Ausbildung in Oldenburg: Biologisch-technischer Assistent / Biologisch-technische Assistentin (BTA)

Biologisch-technische Assistenten (BTA) gehen biologischen Stoffen im Labor auf den Grund – bei Tieren und Pflanzen genauso wie bei Lebensmitteln und Medikamenten.

Fast Facts: Die BTA-Ausbildung in Oldenburg

Termin 01.08.2023 | 01.08.2024 | 01.08.2025
Laufzeit 2 Jahre
Abschluss Biologisch-technische/r Assistent/in (staatl. Prüfung)
Art Vollzeit
Schulgeld monatlich 220,00 €
Bearbeitungsgebühr 150,00 €
Prüfungsgebühr 400,00 €
Fördermöglichkeiten

BAföG, Bildungskredit

Infomaterial bestellen
Jetzt bestellen
Online bewerben
Jetzt bewerben

Was machen Biologisch-technische Assistenten (BTA)?

Als Biologisch-technischer Assistent bzw. Biologisch-technische Assistentin – kurz BTA – untersuchst du zum Beispiel, ob Seen und Böden mit Schadstoffen belastet oder bestimmte Gemüse- und Obstsorten gentechnisch verändert wurden. Du nimmst außerdem unsere Nahrungsmittel unter die Lupe und prüfst ihre Zusammensetzung auf Fettgehalt oder chemische Zusatzstoffe.

Auch in der Forschung und Entwicklung ist dein Blick für kleinste biologische Details gefragt. Im Labor entwickelst du umweltfreundliche Waschmittel-Enzyme, erprobst neue Medikamente oder wirksamere Antifaltencremes.

Der Natur im Labor auf der Spur: Biologisch-technische Assistenten haben den Mikrokosmos im Blick

Biologisch-technische Assistenten sind Detektive und Pioniere zugleich, wenn es um Zellen, Bakterien und Viren geht. Bevor sie mit der Arbeit beginnen, heißt es erst einmal Kittel anziehen. Beim Umgang mit Schadstoffen und Erregern sind zusätzlich Schutzbrille und Handschuhe gefragt – schließlich stehen Sorgfalt und Hygiene im Labor an erster Stelle.

Dann kann es losgehen: Für deine Experimente züchtest du zum Beispiel tierische Zellkulturen oder stellst millimeterdünne Pflanzenschnitte her, um sie anschließend unter hochmodernen Mikroskopen zu untersuchen oder mit Zentrifugen weiter zu zerlegen. Du stimmst dich in der Regel mit der Laborleitung ab, arbeitest ansonsten aber sehr eigenverantwortlich und selbstständig. Damit deine Laborergebnisse nachvollziehbar und korrekt sind, erstellst du Untersuchungspläne, hältst die Ergebnisse in Protokollen fest und analysierst sie anschließend.

Sehr oft setzt du Chemikalien wie Lösungsmittel und Säuren ein, um einzelne Stoffe sauber voneinander zu trennen. Für eine erfolgreiche Untersuchung ist neben der Technik außerdem wichtig, dass du deine Arbeitsschritte schriftlich sowie mit Fotos und Videos dokumentierst und die Ergebnisse mit Hilfe von spezieller Software auswertest. 

Mit dem Aufruf dieses Videos werden automatisch Daten an YouTube übermittelt. Weitere Infos finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

Dein Guide zur BTA-Ausbildung in Oldenburg

Bewerbung: Das musst du wissen
Ausbildung: Das erwartet dich bei uns
Perspektiven: Das kommt danach
Bewerbung: Das musst du wissen

Dein Interesse an einer BTA-Ausbildung in Oldenburg ist groß und nun fragst du dich: Hab ich überhaupt das Zeug zum Biologisch-technischen Assistenten bzw. zur Biologisch-technischen Assistentin?

Die Basics: Voraussetzungen für die BTA-Ausbildung

Schulisch:

  • Mittlerer Bildungsabschluss (z. B. Realschulabschluss) bzw. gleichwertige Vorbildung 

Persönlich:

  • Interesse an Naturwissenschaften und moderner Technik
  • Geduld
  • Sorgfalt
  • Forschergeist

Auf zum Wunschberuf: So kannst du dich an unserer BTA-Schule in Oldenburg bewerben

Passt alles? Prima, dann freuen wir uns schon auf deine Bewerbung: entweder direkt online oder klassisch per Post mit Bewerbungsbogen (PDF) im Briefumschlag. Die Adressdaten unserer BTA-Schule in Oldenburg findest du unter Kontakt und Anfahrt. Wir melden uns schnellstmöglich zurück und laden dich gegebenenfalls zu einem persönlichen Aufnahmegespräch ein.

Das brauchen wir noch von dir

Damit deine Bewerbung vollständig ist und weiter bearbeitet werden kann, müssen noch ein paar Unterlagen zu uns. Dazu gehören:

  • Persönliches Anschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie deines Schulzeugnisses (oder letztes Zeugnis)
  • Kopien deiner Ausbildungszeugnisse, Praktikumsbescheinigungen, Arbeitszeugnisse (wenn vorhanden)

Beachte bitte: Möglicherweise werden zu Beginn deiner Ausbildung zum Biologisch-technischen Assistenten bzw. zur Biologisch-technischen Assistentin in Oldenburg weitere aktuelle Nachweise (Atteste, Bescheinigungen etc.) benötigt. Genaueres erfährst du rechtzeitig vorab.

So geht's: Bewerbungsunterlagen einreichen

Bewirbst du dich online, erhältst du automatisch eine E-Mail mit persönlichen Zugangsdaten für unser zentrales Upload-Center. Dort kannst du deine Bewerbungsunterlagen einzeln hochladen – deine Bewerbung ist damit komplett. Solltest du nicht innerhalb eines Tages eine E-Mail mit Zugangsdaten bekommen, prüfe bitte deinen Spamfilter. Ist auch dort nichts zu finden, melde dich am besten bei uns am Standort, damit wir klären können, was da los ist. Falls du hingegen eher der klassische Typ bist, sende uns deine Bewerbungsunterlagen einfach per Brief - am besten direkt zusammen mit dem ausgefüllten Bewerbungsbogen.

Damit kannst du rechnen: Fördermöglichkeiten für deine Ausbildung zum Biologisch-technischen Assistenten bzw. zur Biologisch-technischen Assistentin

Weitere Infos findest du auf unserer Website unter Förderung und Finanzierung. Gerne beraten wir dich, was in deinem Fall möglich und am besten ist.

Ausbildung: Das erwartet dich bei uns

Deine BTA-Ausbildung an unserer BTA-Schule in Oldenburg dauert inklusive Praktika zwei Jahre und endet mit der staatlichen Prüfung zum Biologisch-technischen Assistenten bzw. zur Biologisch-technischen Assistentin.

Der Weg zum Abschluss: So läuft deine Ausbildung an der BTA-Schule Oldenburg

In deiner Ausbildung zum Biologisch-technischen Assistenten bzw. zur Biologisch-technischen Assistentin eignest du dir umfangreiche Kenntnisse in Biochemie, Medizin und Physik an. Botanik, Zoologie und Ökologie ergänzen dein Know-how. Außerdem erlernst du vielfältige mikrobiologische und biochemische Arbeitstechniken. Neben rechtlichen Themen wie Tierschutz und Gentechnik steht auch Hygiene auf dem Stundenplan – schließlich ist es wichtig, dass deine Proben nicht verunreinigt und die Ergebnisse nicht verfälscht werden.

Dein Wissen setzt du von Anfang an in die Praxis um. In unseren schuleigenen Laboren heißt es für dich: Arbeitstechniken üben. Natürlich geht’s auch raus in die Berufswelt. Während deiner Praktika in Forschungslaboren oder Umweltschutzämtern wendest du das Gelernte vertieft an, bekommst außerdem einen Einblick in verschiedene Arbeitsfelder und knüpfst wertvolle Kontakte für deinen Berufseinstieg.

Das lernst du bei uns:

  • Proben (Pflanzen, Tiere, Boden, Luft, Wasser) entnehmen, aufbereiten und untersuchen
  • pflanzliche und tierische Gewebedünnschnitte anfertigen
  • Analysen im Labor durchführen, dokumentieren und auswerten
  • pflanzliche und tierische Zellkulturen anlegen
  • biologische Substanzen (z. B. Insulin) herstellen
  • Laborgeräte bedienen und fachgerecht einsetzen

...und vieles mehr!

Perspektiven: Das kommt danach

Geschafft – du hast deinen Abschluss als Biologisch-technischer Assistent bzw. Biologisch-technische Assistentin in der Tasche! Jetzt stehen dir viele Türen offen. Welchen Weg willst du gehen?

Berufsstart: Als Biologisch-technische/r Assistent/in arbeiten

Das liegt natürlich nahe: Du startest direkt ins Berufsleben und sammelst erste Erfahrungen in deinem Wunschberuf als Biologisch-technischer Assistent bzw. Biologisch-technische Assistentin. Da Biologisch-technische Assistenten auf dem Arbeitsmarkt gesucht werden, hast du nach deinem Abschluss exzellente Berufsaussichten. Viele Absolventen einer BTA-Ausbildung können sogar aus mehreren Jobangeboten wählen.

Und auch für die Zukunft bist du bestens gerüstet: Weil in Bereichen wie Gentechnik und Umweltschutz immer stärker geforscht und investiert wird, steigt der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften in den nächsten Jahren weiter an. Du siehst: Biologisch-technischer Assistent bzw. Biologisch-technische Assistentin ist ein Beruf mit interessanter Perspektive.

Zu den potenziellen Arbeitgebern von Biologisch-technischen Assistenten zählen:

  • Unternehmen der Lebensmittelindustrie 
  • Forschungseinrichtungen (Max-Planck, Fraunhofer u. a.)
  • Universitäten 
  • Umweltanalyselabore
  • Gesundheitsbehörden
  • Kriminalämter
  • chemische und pharmazeutische Betriebe
  • medizinische Einrichtungen
Bildungsweg Biologisch-technische/r Assistent/in

Studium: Ab in den Hörsaal

Du willst noch höher hinaus und an eine Hochschule wechseln? Auch das ist möglich – in unserem Bildungsnetzwerk sogar ohne Abitur. So kannst du beispielsweise ein Bachelor-Studium bei unserem Schwesterunternehmen Hochschule Fresenius beginnen – die beste Basis für eine Führungskarriere oder den direkten Einstieg in Lehre und Forschung.

Studieren ohne Abitur – wie geht das?

Gute Frage! Ganz einfach: Verfügst du über einen Mittleren Bildungsabschluss und hast du deine Ausbildung mit der Gesamtnote 2,5 oder besser absolviert, sind bereits die Grundvoraussetzungen für ein Studium an der Hochschule Fresenius erfüllt. Zusätzlich schließt du zu Studienbeginn mit der Hochschule eine Zusatzvereinbarung ab, in der du dich verpflichtest, in einem bestimmten Zeitraum eine vorgegebene Anzahl an Credit Points zu erbringen. War deine Abschlussnote hingegen schlechter, wird es etwas langwieriger: Dann benötigst du mindestens zwei Jahre Berufserfahrung als Biologisch-techn. Assistent/in sowie die erfolgreiche Teilnahme an einer Hochschulzugangsprüfung.

Hochschule Fresenius

Die Hochschule Fresenius ermöglicht dir, dich in deinem Ausbildungsfach wissenschaftlich zu spezialisieren und einen international anerkannten Studienabschluss zu machen. Diese Studiengänge stehen zur Auswahl:

Biosciences – Angewandte Biologie für Medizin und Pharmazie (B.Sc.)

Mit diesem Studiengang vertiefst du deine Fachkenntnisse und zündest einen echten Karriereturbo: Mit deinem Abschluss als BTA und einer Note besser als 2,0 steigst du gleich in ein höheres Semester ein und bist so schneller mit dem Studium fertig. Mehr erfahren

Biomedical Sciences (B.Sc.)

Der berufsbegleitende Studiengang erweitert dein Fachwissen gezielt in den Zukunftsbereichen Humanbiologie und Biotechnologie. Das Studientempo bestimmst du selbst: Bis zu zehn Semester hast du Zeit, um deinen Abschluss zu machen. Mehr erfahren

Bildungsbonus für Absolventen

Als Absolvent/in der Ludwig Fresenius Schulen erhältst du 10 Prozent Rabatt auf die Studiengebühren aller Studiengänge der Hochschule Fresenius und Carl Remigius Medical School.

Infomaterial bestellen

Wie wär’s mit etwas Handfestem? Wir schicken Infomaterial kostenlos zu!

Online bewerben

Einfach online bei uns bewerben. Auf zum Wunschberuf!

Infotipp für Eltern: Unser Elternratgeber

Ihr Kind sucht eine Ausbildung und Sie möchten mehr wissen? Unser Elternratgeber beantwortet häufig gestellte Fragen rund um das Thema Ausbildung an den Ludwig Fresenius Schulen.

Step